TOUBAB riefen uns die Leute in Gambia überall freundlich winkend entgegen, im Sinne von „Hallo Fremder!“ Und wir bleiben wohl immer fremd in der Kultur und Musik westafrikanischer Völker.
Was fremd ist, interessiert uns aber.
Deswegen spielen wir gerne die  traditionellen, kunstvoll ineinander verwobenen Rhythmen, die wir inzwischen bei weiteren Reisen durch Westafrika lernen durften. Wir spielen sie auch zu Ehren unserer Lehrer in Ghana, Senegal, Gambia und Guinée.